Handwerkskunst Entdecken Sie einzigartige Fähigkeiten

Couteaux de Laguiole

Couteaux de Laguiole, Thierry Moyset / Forge de Laguiole

Gant de Millau

Gant de Millau, Patrice THEBAULT

Peigne en corne d'Ariège

Peigne en corne d'Ariège, D.Viet

Poteries d'Albi

Poteries d'Albi, Poteries d'Albi

Traditionell, altüberliefert und ... zeitgenössisch! Okzitanien beweist sein Können in zahlreichen Bereichen und Branchen. In Frankreich sowie im Ausland kennt jedermann Perrier, den Roquefort-Käse, die Laguiole-Messer und die Anduze-Vasen. Die Handschuhe aus Millau und die Hüte aus Caussade zieren die Modenschauen der berühmtesten Designer.

ACCESSOIRES UND MODE

Seien Sie originell

Lust auf eine Handtasche, einen Hut, Handschuhe? In Latour-sur-Sorgues finden Sie echte Sac du Berger aus Leder der Cevennen. In Caussade fertigt das Haus Willy’s Paris seit 1857 wundervolle Hüte an. In Millau, der französischen Lederhauptstadt, schmücken Sie Ihre Hände mit feinsten Handschuhen: die Handschuhe der Manufaktur Causse Gantier, oder des Maison Fabre Ganterie.

Wenn Sie lieber Liegestühle und Espadrilles mögen, fahren Sie nach Saint-Laurent-de-Cerdans für die Stoffe des Hauses Toiles du Soleil.

Espadrilles de Saint-Laurent-de-Cerdans

Espadrilles de Saint-Laurent-de-Cerdans, Création Catalane - Saint-Laurent-de-Cerdans

Besondere empfehlung

Katalanischer Schmuck. Granat wurde früher in den Minen von Canigó gewonnen und wird noch heute in der Manufacture du Grenat in Perpignan verarbeitet, wo man die Arbeit der katalanischen Juweliere bewundern kann.

MESSER

Schärfste französische Messerkunst

In Laguiole, im Norden des Aveyron und sonst nirgendwo, entstehen die berühmten Laguiole-Messer. Sie wurden oft nachgeahmt, doch nie erreicht. Heute werden sie noch in zehn Schmieden hergestellt. Besuchen Sie die Messerschmiede Forge de Laguiole deren Gebäude von Philippe Starck entworfen wurden sowie die anderen Messerschmieden von Laguiole.

Auch in der Lozère, im Ariège oder im Tarn stellen Kunsthandwerker schöne Klingen her, getreue Nachbildungen von Bauernmessern oder aktuelle Varianten für die moderne Tischkultur.

Couteau de Laguiole

Couteau de Laguiole, Arnaud Lizeray

Ungewöhnliches

Einmalig in Frankreich! Im Ariège, in Lesparrou und in Laroque-d’Olmes, gibt es die beiden letzten Hersteller von handgefertigten Kämmen aus Naturhorn. Eine Handwerkskunst, die bis ins 12. Jh. zurückreicht.

VON DEN PERRIER-BLÄSCHEN BIS HIN ZUM PASTELL-BLAU

Lüften Sie Herstellungsgeheimnisse

In Vergèze (Gard) kann man die Fabrik der Perrier-Quelle besichtigen, um mehr darüber zu erfahren, wie die berühmten kleinen Bläschen in die Flaschen gelangen. In der Saline von Aigues-Mortes wir die interessante Geschichte der Salzbauern der Camargue erzählt.

In Roquefort-sur-Soulzon werden Sie sich in die Tiefen der Roquefort-Keller begeben. In Toulouse können Sie an einer Führung um einzigartige aus Pastell gefertigte Produkte kennenzulernen: Seife, Schönheitsprodukte, Kleidungsstücke in Pastelltönen.

La source Perrier

La source Perrier, Droits réservés

TISCHKULTUR

Töpferei und Keramikkunst

Ein gutes Cassoulet wird in einer Cassole  gegessen. Dieses irdene Gefäß wird in der Poterie Not, im Mas-Saintes-Puelles hergestellt, am Canal du Midi.

Die am Tor der Cevennen gelegene Töpferei Poterie de la Madeleine sowie zahlreiche Kunsthandwerker stellen die berühmten Anduze-Vasen her.

Die Poteries d’Albi stellen wunderschöne Tontöpfe für Haus und Garten her und in Puy-L’Evêque, entwirft die Manufacture de porcelaine Virebent zeitgenössisches Porzellan, das weltweit in den feinsten Boutiquen verkauft wird.

Poteries d'Albi

Poteries d'Albi, Poteries d'Albi

Sehenswert

Im Dorf Martres-Tolosane südlich von Toulouse, führen 5 Keramik-Manufakturen die Technik der "grossen Flamme" fort (Brennen bei 900 bis 1000°C) und stellen feinste Keramik mit Blumenmuster her. 

Carrière de talc en Ariège

Carrière de talc en Ariège, D.Viet

MARMOR, GRANIT, TALK

Überwältigend!

Louis XIV. hatte den roten Marmor aus Caunes-Minervois für das Schloss von Versailles gewählt. Der königliche Steinbruch - carrière du Roy ist noch heute in Betrieb und kann besichtigt werden. Besuchen Sie auch den größten Granitsteinbruch Frankreichs in Vialavert im Sidobre, in der Nähe von Castres.
In Luzenac erwartet Sie das Talkbergwerk von Trimous,  eines der größten der Welt.

Expertentipp

In Okzitanien können Sie der Route der „Entreprises du Patrimoine Vivant“ mit 34 Etappen folgen (französisches Qualitätslabel für Unternehmen mit besonderem Know-how, EPV). Seltenes Kunsthandwerk, traditionelle Techniken, besondere anspruchsvolle Herstellungsverfahren... Setzen Sie sie auf Ihr Programm!

In der Messerschmiede von Laguiole hat die Handwerkskunst vor allem etwas mit den Menschen zu tun

„ Der Beruf, das Know-how, das Design ... und die Menschen “: Interview mit Thierry Moisset, Direktor der Messerschmiede von Laguiole. Das Unternehmen wurde mit dem französischen Janus de l’Industrie und dem Label Entreprise du Patrimoine Vivant für die außergewöhnliche Qualität seiner Messer ausgezeichnet.

Video 4:16 © AfpaWebTv

WIE REISE ICH AM BESTEN AN?

  • Mit dem Auto: Okzitanien wird von zahlreichen Autobahnen durchquert (A9, A20, A61, A75, …).
  • Mit dem Flugzeug: Die Region zählt mehrere Flughäfen, darunter die internationalen Flughäfen von Toulouse, Montpellier, Lourdes.
  • Mit dem Zug: Die Region ist von allen großen französischen Städten sowie den europäischen Hauptstädten aus mit dem Zug erreichbar.

Mehr infos