Sportliches Wochenende in Millau

Budget Unterkunft

ab 119€/Übernachtung für 4 Personen

Themen

  • Naturaktivitäten/Kulturerbe/Gastronomie und Know-how

die beste Zeit

Frühling, sommer, and Herbst

Dauer

2 Tags

Millau, die regionale Hauptstadt des Outdoorsports, ist für dieses Sportwochenende auf dem Wasser, an Land und in der Luft Ihr Basislager! Mit dem Kanu, auf einem Trail oder mit dem Gleitschirm – wir laden Sie dazu ein, die atemberaubenden Landschaften der Schlucht "Gorges du Tarn" und des Regionalen Naturparks Grands Causses einmal anders und auf sensationelle Art zu entdecken, dabei das Viadukt von Millau aus einem außergewöhnlichen Blickwinkel zu bewundern und, um den kulinarischen Aspekt nicht zu vergessen, bei der Besichtigung eines Veredelungskellers die Handwerker des Käsekönigs, des edlen Roqueforts, kennenzulernen.

Trail, Gleitschirmfliegen und Aligot

Entdecken Sie nach der Anreise mit dem Auto oder der Bahn, wie sich Millau als idealer Spielplatz für Trail-Liebhaber behauptet. Bereiten Sie sich vom Stadtzentrum aus auf die Bezwingung der 26 markierten Kilometer des Trail Millau-Le Cade (mittleres Level) vor, bei dem Sie bis zur Hochebene Causse Noir hinaufsteigen und insbesondere durch den herrlichen Wald "Forêt du Cade", die grüne Lunge der Stadt Millau, laufen. Dieser Trail führt Sie zu außergewöhnlichen Aussichtspunkten auf das ganze südliche Aveyron – von den Schluchten "Gorges du Tarn" und "Gorges de la Dourbie" bis hin zur Larzac-Hochebene.

Auf dem Weg zu fabelhaften Reisen "fabuleux voyages"

Müssen Sie atmen? Auf dem Weg zu einer fabelhaften Reise im Slow-Modus im Land der Weiten, im Aveyron. Von der kleinen Stadt La Couvertoirade bis zur Hochebene von Larzac: Occitanie lässt Sie wachsen!

#VoyageOccitanie #FabuleuxVoyages

Coup de coeur

"Nach der Anstrengung kommt die Entspannung!" Zurück am Ausgangspunkt besuchen Sie ein charakteristisches Restaurant im Zentrum der Altstadt von Millau, um dort eine lokale Spezialität zu kosten: Aligot mit Wurst. Es gibt nichts Besserers, um die verlorenen Kalorien wieder zu gewinnen!

Ein außergewöhnlicher Gleitschirmflug!

Auch für weniger Sportliche geeignet, aber durchaus genauso spektakulär – gewinnen Sie bei einem außergewöhnlichen Gleitschirmflug rund um Millau an Höhe und fliegen Sie über das berühmte Viadukt der Stadt, ein Baumeisterwerk des Architekten Norman Foster (und nebenbei bemerkt die weltweit höchste Schrägseilbrücke). Diesen Highlight teilen Sie mit Ihrem Gleitschirmlehrer, der sich Ihren Wünschen entsprechend auf die gesuchten Arten von Sensationen einstellt – ruhiges und kontemplatives Entdecken des Freiflugs oder Suche nach starken Emotionen mit Adrenalin-Kick! Sie haben die Wahl!

Eine Nacht in einer Hütte

Lassen Sie diesen Tag in der weiten Landschaft unter den Sternen im Baumhaus "Cabane de Millau" ausklingen, einer Hütte in einem außergewöhnlichen Baustil, die sich in einem Wald mit riesigen Bäumen befindet. Verbringen Sie hier eine traumhafte Nacht mit den Milliarden Sternen der Milchstraße als Nachtgefährten, die besonders gut zu sehen sind, da der Himmel hier im Vergleich zu anderen Regionen in Frankreich mit am klarsten ist. Das Dinner findet in der Nähe, im Restaurant des Hotels Domaine de Saint-Estève, statt.

Kanu unter dem Viadukt von Millau

Besuchen Sie den 20 Fahrminuten entfernt liegenden Ort Le Peyre, der als eines der "Schönsten Dörfer Frankreichs" klassifiziert wurde. Entdecken Sie an diesem Tag im Kanu vom Fluss, in diesem Fall vom Tarn aus, die Schönheit der Natur. Gleiten Sie von Le Peyre aus paddelnd über das Wasser, genießen Sie den Ort aus einem einzigartigen Blickwinkel, fahren Sie flussabwärts und anschließend unter den Säulen des Viadukts von Millau hindurch. Sie werden sich winzigklein fühlen und zugleich dieses beeindruckende Bauwerk von unten bewundern und betrachten können. Um Ihnen eine Vorstellung zu geben – das Viadukt, das sich 270 Meter über dem Tal "Vallée du Tarn" und Ihnen erhebt, reicht an das letzte Stockwerk des Eiffelturms heran!

Am Tisch, um "les Capucins de Michel Bras" zu probieren

Wir empfehlen Ihnen zur Mittagsmahlzeit eine Pause im Aire de Vision du Viaduc de Millau: Das Areal ist ideal, um die herrliche Panoramasicht des Viadukts von Millau zu bewundern – dieses Mal auf Augenhöhe… Kosten Sie anschließend die berühmten, vom nicht weniger berühmten Küchenchef Michel Bras hergestellten "Capucins"!

Roquefort : un savoir-faire séculaire

Wechseln Sie am Nachmittag das Dekor und das Ambiente: Kurs auf den weniger als 30 Fahrminuten entfernt gelegenen Ort Roquefort-sur-Soulzon, um die Geschichte des bekanntesten französischen Schafskäses kennenzulernen. Hier leben die älteste AOC-Käserei Frankreichs (1925), der ganze Ort und die Viehzüchter der angrenzenden Causses vom Roquefort. Besichtigen Sie einen der Veredelungskeller, die noch in Betrieb sind – richtiggehende unterirdische Kathedralen, die Tausende Roquefort-Laibe beherbergen – erfahren Sie die Herstellungsgeheimnisse eines traditionellen und wertvollen Know-hows, das den Stolz einer ganzen Region ausmacht.     

Anfahrt

Millau liegt 1 Stunde von Rodez und 1,5 Stunden von Montpellier entfernt.

  •  Mit dem Auto: aus Richtung Paris oder Montpellier, über die Autobahn A75. Fahren Sie von Toulouse aus über die A68 bis Albi, nehmen Sie anschließend die D999.
  • Mit dem Flugzeug: ab den Flughäfen von Rodez oder Montpellier Méditerranée.
  • Mit der Bahn: ab dem Bahnhof von Montpellier (TGV Paris/Montpellier)

Ihre Route mit Rome to Rio